Veranstaltungskalender Wehrdigt

Kalender 2020

"Der Grüne Wehrdigt 2020"

ist endlich eingetroffen!

Auf Grund der großen Nachfrage für Kalender vom Wehrdigt haben sich der „Bürgerverein - Wir im Wehrdigt" e.V. und das Stadtteilmanagement Unterstadt – Mulde entschlossen, für 2020 wieder einen schönen Kalender vom Stadtteil anzubieten.

Dazu wurden Vorschläge aus der Bevölkerung in einer Ideen-Box gesammelt. Die Auswertung hat „Grüner Wehrdigt" als Thema für den Kalender 2020 ergeben. Vielen Dank allen Ideengebern und den fleißigen Fotografen.

Wir haben viele schöne Bilder vom alten und neuen Wehrdigt erhalten und freuen uns sehr, diese im Kalender 2020 präsentieren zu können.

Dieser Kalender im Format A 3 kann in folgenden Glauchauer Geschäften und Institutionen zum Preis von 10,00 € erworben werden:

-         Stadtteilbüro, Wilhelmstr. 2,

-         Stadtinformation im Rathaus, Markt 1,

-         Bahnhofsbuchhandlung,

-         Schreibwaren Leonhardt, Leipziger Str. 78,

-         Neues Mitteldeutschland, Markt 20,

-         BÜKA, Wehrstr. 13c und in der

-        Total Tankstelle, Waldenburger Str. 115.

 Selbstverständlich wird der Kalender auch zum Weihnachtsmarkt im Wehrdigt am 30.11.2019 angeboten.

Wir freuen uns auf Ihren Einkauf und hoffen, Sie sind genau so begeistert wie wir vom "Grünen Wehrdigt 2020".

 

Filmteam Wehrdigt

20 Jahre Städtebauförderung "Soziale Stadt" im Wehrdigt und 10 Jahre Bürgerverein - Wir im Wehrdigt e.V. sind Anlass für ein gemeinsames Filmprojekt von Bürgerverein, Stadtteilmanagement und Netzwerkpartnern über die Entwicklung des Stadtteils in den letzten 20 Jahren.

Im Film sollen nicht nur die städtebaulichen Veränderungen eine Rolle spielen, sondern auch die sozialen Komponenten im Stadtgebiet sowie in der Außenwahrnehmung innerhalb der gesamten Stadt. Das Image des Wehrdigts hat sich in diesem Zeitraum grundlegend gewandelt. Früher sahen die Glauchauer eher verächtlich auf den Stadtteil, der von Industriebauten, schlechten Straßen, viel Schmutz, schlechter Luft und baufälligen dunklen Privathäusern geprägt war, herab. Heute staunen die Glauchauer über ihren vermutlich ältesten Stadtteil, der sich zu einem größten Teils schmucken Viertel mit viel Grün, sanierten Straßen und Häusern gewandelt hat. Die Bewohner des Wehrdigts sind zu Recht stolz auf das Erreichte. Sie engagierten sich in Vereinen z.B. im Bürgerverein, renovierten ihre Häuser und sorgten durch Nachbarschaftshilfe und gegenseitiger Achtung für ein lieben- und lebenswertes Klima im Quartier. Unterstützt und moderiert wurde dieses Engagement nicht zuletzt durch das Stadtteilmanagement, welches auch verschiedene Events wie z.B. Stadtteilfeste und Weihnachtsmärkte mit organisierte.

Diese positive Entwicklung wird nun in einem Film zusammengefasst. Dazu arbeiten wir eng mit der Wehrdigtschule, der "Bunten Box" und Herrn Helbig, Kommunaler Integrationskoordinator Integrationsberatungsstelle (IBS) Glauchau zusammen und konnten 8 Schüler unterschiedlicher Nationalität für dieses Projekt zu begeistern.

Ziel ist es, durch die gemeinsame Arbeit, den Jugendlichen, unterschiedlicher Herkunft und Nationalität, ihre jetzige Heimat und deren Kultur näher zu bringen, die sprachlichen Barrieren zu durchbrechen und die Verbundenheit mit der Stadt und dem Stadtteil, zu entwickeln bzw. zu vertiefen. Dabei können die vorhandenen Strukturen genutzt und „frischer Wind" durch die Jugendlichen ins alte Stadtviertel gebracht werden.

Unter fachlicher Anleitung von Herrn Reiner Schottstedt, Firma provideo-glauchau, kombinieren die Schüler vorhandenes Bildmaterial mit Neuen, interviewen Zeitzeugen, fangen neue Eindrücke im Stadtviertel ein und so wird ein lebendiger Film über einen alten Stadtteil erarbeiten. Interessant sind auch die Gespräche mit Glauchauern außerhalb des Wehrdigts, ihre Sichtweise auf den Stadtteil und seine Bewohner sind ebenfalls Thema dieses Projektes und zeugen von der engen Zusammenarbeit der Netzwerkpartner. Die Meinung der Jugendlichen selbst ist natürlich ebenso gefragt. Die sprachliche Förderung der Jugendlichen, sei es beim Interview, beim Einholen von Fotogenehmigungen oder im Arbeitsgespräch spielt eine wesentliche Rolle bei der Umsetzung des Filmprojektes.

Der Film soll zum Weihnachtsmarkt, am 30.11..2019 von den Schülern präsentiert werden.

Finanziell unterstützt wird das Projekt vom Landratsamt Zwickauer Land, welches Fördermittel des Freistaates Sachsen für integrative Maßnahmen zur Verfügung gestellt hat, wofür wir uns ganz herzlich bedanken. (siehe auch Pressespiegel)

 

Jetzt ist der Film fertig und kann zum Weihnachtsmarkt gesehen und erworben werden.

Hinterhof-/Garagen-Trödelmarkt im Wehrdigt

An alle

Anwohnerinnen und Anwohner

des Wehrdigts

                                                                Glauchau, den 24.10.2019

Liebe Anwohnerinnen und Anwohner,

wie Sie vielleicht der Presse entnehmen konnten, hat der Stadtrat am 9.9.20119 beschlossen, auch 2020 finanzielle Mittel zur Weiterführung des Stadteilmanagements Unterstadt - Mulde zur Verfügung zu stellen. Das freut uns natürlich sehr und ermutigt uns, Pläne für nächstes Jahr zu schmieden.

Eine Idee wäre einen „Hinterhof-/Garagen- Trödelmarkt" im Wehrdigt zu organisieren.

Dazu bräuchten wir natürlich viele „Mitmach-Höfe".

Hätten Sie Interesse nächstes Jahr an einem Sonnabend in Ihrem Hof /Garage oder vor Ihrem Haus Trödel anzubieten? Wer dazu keine Möglichkeit hat, aber gerne mitmachen möchte, kann seinen Stand auch auf dem „Wehrdigt-Anger", am roten Stuhl, aufbauen.

Zum Sortiment gehört, alles was für Sie weg kann! Es könnte natürlich auch noch etwas drum herum angeboten werden, z.B.

Kaffee und Kuchen, Gegrilltes, Getränke oder Livemusik ...., jeder nach seinen Ideen und Möglichkeiten.

Diese Möglichkeit, seine nicht mehr benötigten Sachen an Mann oder Frau zu bringen, gibt es schon in vielen Städten u.a. in Stötteritz bei Leipzig. Wenn Sie diesen Link https://vonhofzuhof.wordpress.com/

folgen, können Sie sich vorab informieren wie so eine Veranstaltung ungefähr ablaufen könnte. Ähnliche Veranstaltungen gibt es auch in Dresden Neustadt, Fürth, Nürnberg, München usw. im Internet sind viele Beispiele und Anregungen für die Gestaltung zu finden.

Wir stellen uns das ungefähr so vor:

-       Termin: 20. Juni 2020  (1. Vorschlag)

-       Verkaufsstände in Höfen, Garagen oder vor den Häusern des 

        Wehrdigts

-       Verkaufsstände incl. kulinarische Versorgung auf dem Wehrdigt-

        Anger, am roten Stuhl

-       Abends gemütliches Beisammensein mit Live Musik am roten

        Stuhl, incl. Verpflegung

-       Die organisatorischen Fäden, incl. behördlichen Genehmigungen,

        Werbung usw. laufen beim Stadtteilmanagement Unterstadt -

        Mulde und „Bürgerverein Wir im Wehrdigt" e.V. zusammen.

Hätten Sie Lust mitzumachen?

Wir freuen uns auf Ihre Meinungen.

Gern stehe ich Ihnen auch für Fragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag des

„Bürgervereins Wir im Wehrdigt" e.V.

Sabine Resche

Stadtteilmanagerin

Es lohnt sich nur, wenn viele Angebote vorhanden sind, sodass sich für die Besucher der Weg in und durch die Unterstadt lohnt.

Bitte geben Sie uns telefonisch, per Mail oder Briefpost Bescheid, ob ein „Hinterhof-Flohmarkt" für Sie interessant wäre, ob und wie Sie mitmachen würden.

Bitte bis 10.11.2019 ins

Stadtteilbüro, Wilhelmstr. 2

Ja  ich habe Interesse am Hinterhof-Flohmarkt im Wehrdigt

-       Ich würde zu Hause Folgendes anbieten:

 

-       Ich möchte einen Stand am Roten Stuhl, mit folgendem Angebot:

 

20.06.2020,  wäre für mich in Ordnung.

                     Mein Terminvorschlag wäre:                         2020

 

NEIN ich habe kein Interesse.

Name:

Anschrift:

Tel. Nr.:

Email Adresse:

 

Ihre Daten werden selbstverständlich nicht weitergegeben und nur für die Organisation der o.g. Veranstaltung verwendet.